Die Provinz Peravia Bani, an der faszinierenden Südküste der Dominikanischen Republik gelegen, schenkte uns das großartige Talent und den rhythmischen Puls von Alexa.
Die karibische Frau zeigt eine Fusion an Grazie, sodass der einzigartige und außergewöhnliche Stil das Publikum fesselt, als wäre sie eine Göttin aus Ebenholz.

Seit ihren frühen Jahren zeigte sie ein Leben, das sich auf den Bühnen entfaltet hat, in ihrer Heimat und später in Europa.
Alexa wurde am 26. Februar geboren.
Ihr Vater, Isidro Lara, war ein berühmter Musiker (Akkordeon). Es war ihre Mutter (Dinorah Mejia), von welcher sie den Sex-Appeal erbte, der sich in jedem ihrer Auftritte zeigt.

Alexa vernachlässigte nicht die akademische Ausbildung neben ihrer Ausformung der Musik, sie lernte Fremdsprachen und hält einen Abschluss in Betriebswirtschaft. Sie spricht u.A. fließend Deutsch und Französisch und nahm im Jahr 2000 mit Barbara Mezaros (Ungarn) und Maria Rémola (Kuba) Gesangsunterricht.
Des Weiteren belegte sie Kurse in Schauspiel, Tanzen und Ausdrucksweise.

2004 nahm sie ihr erstes Album “Súbeme la Música” (Drehe die Musik auf) auf, organisiert durch Hendry Zalsuela. Diese Produktion beinhält erfolgreiche Versionen der Songs “San Kon Sa” und “Súbeme la Música”, welche sofort im ganzen Land im Radio gespielt wurden, und wodurch sie bei wichtigen TV Shows auftrat, inklusive einem Auftritt beim “Latin TV Network” in den USA.

2006 nimmt sie ihr zweites Album “Me estás quemando” auf, wobei der Titelsong des Albums denselben Namen trägt.

Zu Beginn 2008 ist sie in Europa tätig, vor allem in Zürich, wo sie auf Tour ging, am Salsa Festival teilnahm und Auftritte an verschiedenen Orten wie dem Resort Clauser Hotel in der Stadt Glarus hatte.

2009 wird das Album “El Boom” veröffentlicht. Es ist Alexa’s drittes Album, zusammengestellt von Roy Tavaré, einem dominikanischen Musikproduzenten in Miami, Florida. Mit diesem Werk überdenkt die Künstlerin ihre Karriere, es formt und zeigt ihre Neigung zum Urban Style, basierend auf einer Reihe an Fusionen, die ihr eine außergewöhnliche musikalische Nuance geben. Die Produktion beinhält die Hits “El Boom”, “Rompe Bumper”, “Cuerpo del Deseo”, “La Danza” und “Enamorada”.

Das Jahr 2010 folgt mit einer Menge an Errungenschaften und herausragenden Ergebnissen für Alexa – vom Release von “Dame Tu Amor”, dem Titelsong zur populären Soap-Opera “Las muñecas de la Mafia”, als Teil ihres vierten Albums, welches 2011 veröffentlicht wird und Musik von Eddy Perez und Daniel Santa Curz sowie Arrangements von Victor Waill beinhält. “Dame Tu Amor” wurde eine wahre musikalische Hymne, erreichte eine weitreichende Ausstrahlung über das dominikanische Radio, und ließ dadurch das Image von Alexa auf ein noch nie zuvor erreichtes Level hochsteigen.

Illustriert durch die Tatsache, dass ihr die dominikanische Gemeinschaft der DJs den Award für “Artist of the Moment” verlieh, wurde eine Zeremonie im Rahmen der TV Show “El Show del Medio Día de Color Vision” ausgestrahlt.

Alexa wurde ebenfalls die das Verdienstabzeichen von der Gemeinschaft der Musiker, Sänger und Tänzer (“Amucaba”) für ihre herausrangede Karriere verliehen.

Diese Art von Veranstaltungen repräsentieren wichtige Schritte, wodurch die künstlerische Karriere von Alexa auf stabilem Grund verankert wird, mit beständigem Schritt und Augen auf das Ziel gerichtet.

Alexa’s Radio-Release “Dame Tu Amor”:
Eine Vorschau auf ihre neue musikalische Produktion.